Archiv für September, 2011

Auf ein Neues!

Veröffentlicht: September 12, 2011 in Lehrlauf
Schlagwörter:,

Geschafft! Endlich sind die sechs Wochen Ferien vorbei, die uns so plötzlich und gewaltsam von der Schule getrennt haben. Alle, absolut alle waren wir verzweifelt, mancher sogar so sehr, dass er vor seiner Trauer ins Ausland geflohen ist, um sich bei Sonne und Meerwasser den Trennungsschmerz etwas leichter zu machen. Doch nun dürfen wir alle wieder an unseren eigentlichen Bestimmungort und der Schule fröhnen.

*Ironie aus*

Aber manches stimmt schon: Nach den Ferien sehe ich der Schule tatsächlich frohen Mutes entgegen und freue mich auf die alten und neuen Schüler. Ich hoffe, auch euch fällt es nicht zu schwer, wieder in die heiligen Hallen zurückzukehren – wer weiß, vielleicht wird es ja sogar ganz interessant!

Also: Herzlich willkommen am Hermann-Kesten-Kolleg und frohes Gelingen für alle eure schulischen Ziele

wünscht

Teacher Chris

 

Advertisements

Ferienendspurt!

Veröffentlicht: September 7, 2011 in Lehrlauf
Schlagwörter:,

Nun gehen sie unaufhaltsam dahin, die letzten Tage der Ferien. Immerhin, das Wetter passt, es ist so scheußlich, dass man sich fast in die Schule wünscht, da ist es wenigstens warm!

Aber Ironie aus und ganz ehrlich gemeint: Nach über fünf Wochen Ferien freue im mich nun doch wieder auf das neue Schuljahr. Für mich fangen neben aller Routine doch einige spannende Dinge an: mein erster Vorkurs, das neue W-Seminar. Dann freue ich mich schon wieder auf meinen Deutschkurs, der mir im letzten Schuljahr so viel Freude gemacht hat (ui, bedenkliche Wiederholung – aber noch sind Ferien, da muss man nicht ganz so streng sein) und wie so oft kommt das Highlight zum Schluss: Eine Woche Exkursion nach Schottland!

Neugierig bin ich auch schon auf das Deutschabitur – für mich ist es das erste Mal, dass ich einen Deutschkurs zum G8-Abitur begleite. Natürlich ist die Abiturvorbereitung manchmal nervig und man ist auf allen Seiten etwas nervös, aber schließlich kann man nicht ewig an der Schule bleiben (also nur, wenn man Lehrer ist, aber das ist jetzt wieder ein ganz anderes Thema…) und so hat ein gut abgeschlossenes Abitur auf für mich etwas sehr Befriedigendes.

Also: Ärmel hoch, Blätter einsortiert, in die Hände gespuckt und

LOS GEHT’S !!